Gudrun Frank-Wissmann

Gudrun Frank-Wissmann ist Ethnologin und Filmemacherin. Sie lebt auf einem Schiff in Mainz-Kastel, im Odenwald oder dort, wo sie gerade forscht. Mit kurzen Unterbrechungen lebte sie zwei Jahre bei den Kunama in Eritrea, sammelte Material und filmte für Die drei Wünsche der Sharifa und Andinas – die hinter den Tod gehen. Im Nordosten Indiens, bei den Garo, drehte sie für Die Tommeln der Liebe (alle Filme mit Uschi Madeisky). Gemeinsam mit Professor Ivo Strecker, Universität Mainz und Adis Abeba, gab sie die Reihe Conference in Film- CiF heraus. Mit ihm produzierte sie auchAn Anthropology of the Said and Unsaid - The first Rhetoric Culture Conference 2002.

Für die Filmeinspielungen in So nah mit ihr nahm Gudrun Frank-Wissmann im öffentlichen und privaten Raum in Frankfurt Freundinnen-Paare auf. Sie hat beim Filmen die Situationen und Stimmungen eingefangen, die auch das Bühnengeschehen prägen.