Klops braucht der Mensch

Zuerst dem Schweigen der Eltern ausgesetzt, begeben sie sich mutig auf schmerzhafte Spurensuche und finden nach allerlei Turbulenzen zuletzt zu einer Lebensform, die sie aus der Isolation befreit und mit anderen Menschen liebevoll verbindet. Auch wenn sie zu einem Tätervolk gehören.

Der letzte Abend mit Texten von Lily Brett beschäftigt sich mit den Verwirrungen im Roman „Chuzpe“. Trotz aller Widrigkeiten kommt es zu guter Letzt zur Versöhnung. Eine große Rolle spielt dabei das Essen und – die Liebe.

Die Veranstaltung fand am 9. 2. 2012 um 19.30 Uhr im Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt statt.